"Mein" (Frances) erster eigener Wurf ....
der A-Wurf vom Spatzennest (WT: 1.August 2015)

Ich kann es gar nicht in Worte fassen - wie stolz ich auf die Kleinen
bin ! Jahrelang begleitete und unterstützte ich meinen Mann (Gerold bei
seiner Zucht - " von den Dombergspatzen" .... Viele Würfe haben wir gemeinsam
groß gezogen - begonnen vor über 16 Jahren mit dem A-Wurf der Dombergspatzen-
aus diesem Wurf behielt Gerold " Aimee" und verpaarte diese mit Gandi v.Goldenen
Gerstacker- einen schwarztiger Rüden - > aus diesem Wurf behielten wir Cheyenne.
Jetzt immer noch topfit und agil - selbst eine hervorragende Mutterhündin und
auch eine sehr sichere und verlässliche Jagdhündin! Mit Cheyenne hat mein Mann
zwei Mutterlinien aufgebaut - einmal über ihre Tochter Disney und einmal direkt
über sie selbst - denn erst jetzt haben wir hier Mine behalten- eine Enkeltochter von Cheyenne
( Tochter von Quenduline v.d.Dombergspatzen) .

Aus Disneys letzten Wurf haben wir Uriele behalten und mit ihr und einen Sohn von
Cheyenne und Ken vom Lachsenbach - Hamlet haben wir bzw. ich jetzt
den Bogen geschlossen und meinen A-Wurf gezogen ! Damit vereine ich beide Linien
und lege einen guten Grundstock für eine neue Linie - aufgebaut im Tradition der guten Hunde
aus der Dombergspatzenlinie.

Im Laufe der Zeit habe ich mir ein grundlegendes Wissen über Genetik und Zuchtführung
angeeignet - immer nach dem Motto : Selbstbetrug ist in der Zucht tödlich!"
( Zitat: Erwin Niebergall) Natürlich baue ich auch auf das Gelernte in Bezug von
Ernährung und Betreuung unserer Hunde auf . Und letztlich kann ich mich immer auf
meinen Mann verlassen - der ebenso wie ich mit ganzer Seele für die Hunde da ist.
Und dass seit über 20 Jahren. Der Zwinger "vom Spatzennest" ist also eine
Fortführung und Ergänzung - denn mein Mann wollte eigentlich die Zucht mit den Dackeln aufhören....
Ich denke - dass dies aber sehr schade wäre - daher gibt es jetzt das
Spatzennest !